Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

December 06 2011

Club-Mate jetzt mit mehr Kalorien

Club-Mate jetzt mit mehr Kalorien

Auf der neusten Charge Club-Mate werden neuerdings 20 Kalorien/100ml statt bislang 15 Kalorien/100ml angegeben. An der Rezeptur scheint sich nichts geändert zu haben, zumindest die Zutatenliste und der Zuckergehalt sind gleich geblieben. Ob die neuen Kalorien durch andere Matequellen bedingt sind oder die fünf neuen Kalorien bislang nur vergessen wurden, liegt leider völlig im unklaren. Ausgeschlossen scheint nur, dass es sich um ein heimliches Gesundheitsprogramm des Staates für unterernährte Nerds handelt.

Auf der neusten Charge Club-Mate werden neuerdings 20 Kalorien/100ml statt bislang 15 Kalorien/100ml angegeben. An der Rezeptur scheint sich nichts geändert zu haben, zumindest die Zutatenliste und der Zuckergehalt sind gleich geblieben. Ob die neuen Kalorien durch andere Matequellen bedingt sind oder die fünf neuen Kalorien bislang nur vergessen wurden, liegt leider völlig im ...

flattr this!

October 21 2011

1337mate

1337mate

Die Ankunft der ersten 1337mate Flaschen feierte yetzt im Sommer letzten Jahres mit einem unboxing event. Seit diesem ersten Geschmackstest haben die Hamburger Mateproduzenten an der Rezeptur geschraubt. Zeit für eine Reevaluation. 1337mate enthält jetzt 25mg/100ml Koffein statt der bisherigen 18mg/100ml. Macht wacher, schmeckt man aber nicht raus. 1337mate zeichnet sich vom ersten Schnuppern an der Flasche bis zum letzten Schluck durch ein intensives herbes Aroma aus. 1337mate schmeckt immer noch teeiger als Club-Mate, prägnanter und sehr ausgewogen. Der Kohlensäuregehalt spaltet die Gemüter: Es ist deutlich weniger als beim Fränkischen Vorbild. Während man Club-Mate auch noch nach einigen Tagen in der wiederverschließbaren Flasche gut trinken kann, dürfte 1337mate schnell abstehen. Viel Kohlensäure ist aber auch nicht jedermenschs Geschmack. Bei der öffentlichen Rede lohnt sich also der Griff zur 1337mate. Fazit: 1337mate ist keine Kopierkatze. Wenn sich eine Brause Hackerbrause nennen darf, dann ist es 1337mate.

Die Ankunft der ersten 1337mate Flaschen feierte yetzt im Sommer letzten Jahres mit einem unboxing event. Seit diesem ersten Geschmackstest haben die Hamburger Mateproduzenten an der Rezeptur geschraubt. Zeit für eine Reevaluation. 1337mate enthält jetzt 25mg/100ml Koffein statt der bisherigen 18mg/100ml. Macht wacher, schmeckt man aber nicht raus. 1337mate zeichnet sich vom ersten Schnuppern ...

flattr this!

October 02 2011

Neues altes zur Zickzack Aktivbrause

September 13 2011

Umfrage: Was ist eure Lieblingsmate?

Umfrage: Was ist eure Lieblingsmate?

Club-Mate Cola war die Gewinnerin unserer mittlerweile abgeschlossenen Umfrage nach eurer Lieblingscola. Heute wollen wir von euch wissen, welche Mate ihr bevorzugt. Den Klassiker von Loscher? Die Nerdmate aus Hamburg? Oder trinkt ihr am liebsten einen schönen, warmen Matetee aus der Bombilla? Hier geht’s zur Umfrage!


Club-Mate Cola war die Gewinnerin unserer mittlerweile abgeschlossenen Umfrage nach eurer Lieblingscola. Heute wollen wir von euch wissen, welche Mate ihr bevorzugt. Den Klassiker von Loscher? Die Nerdmate aus Hamburg? Oder trinkt ihr am liebsten einen schönen, warmen Matetee aus der Bombilla? Hier geht\'s zur Umfrage!

flattr this!

Tags: Mate umfrage

May 25 2011

April 21 2011

Makava

Makava

Mit der Frage im Hinterkopf, ob dieses Makava, von dem das Hackerumfeld so viel gesprochen hat, jetzt das nächste große Ding ist bin ich letztes Wochenende bei Fulda Getränke in Berlin-Neukölln vorbei gelaufen. “Wenn du noch nach neuen Sachen für hacker.brau.se suchst musst du da rein!” Da hab ich doch gleich mal zwei Falschen mitgenommen und verköstigt. Erster, optischer Eindruck: Die Sonne trinkt Makava durch den Strohhalm und lacht sehr freundlich vom Etikett der 330 ml Flasche, der Inhalt ist bio und fairtrade. Süß. Sieht halt eher niedlich als nach 1337igr Hackerbrause aus.

Aber es ist ja auch keine Brause, denn Makava enthält keine Kohlensäure, sondern kommt als klassisches Eisteegetränk daher. Mit dem Unterschied, dass Makava als Basis den leckeren, herb-frischen Matetee hat, den wir alle so lieben. Die Mate sorgt auch für den Koffeingehalt, der allerdings nicht angegeben ist und aufgrund des Rooisbos und Weißen Tees, der ebenfalls enthalten ist, wahrscheinlich nicht so hoch ist. Das Aroma wird durch Zitronensaftkonzentralt und Limettensaft sowie Holunderblütenextrakt abgerundet. Leicht limettig, herb und trotzdem süß. Eine runde Sache, die insgesamt dann doch schwer an herkömmliche Eistees à la Pfanner erinnert. Mit dem Claim “Easy sunny sunshine :-)” ist das eine erfrischende Hippiehackerbrause für alle, die gerne Eistee trinken und auf Belebung nicht verzichten möchten. Besonders empfehlen würde ich Makava zum in der Sonne liegen und langsamen Runterkommen vom Matehoch nach Konferenzen oder anderen Anlässen.

Für Fans der österreichischen Mateeistees gibt es auf der Website neben allen notwendigen Infos zu den Bezugsquellen noch ein besonderes Gimmik: Zwei Diplomarbeiten, die die Firmengründer über ihr Produkt geschrieben haben, als PDF.

Mit der Frage im Hinterkopf, ob dieses Makava, von dem das Hackerumfeld so viel gesprochen hat, jetzt das nächste große Ding ist bin ich letztes Wochenende bei Fulda Getränke in Berlin-Neukölln vorbei gelaufen. "Wenn du noch nach neuen Sachen für hacker.brau.se suchst musst du da rein!" Da hab ich doch gleich mal zwei ...

flattr this!

February 15 2011

January 06 2011

Koffeininduzierte Dysphorie

Koffeininduzierte Dysphorie

Das Hackerbrauseblog war selbstverständlich dabei, als sich vergangene Woche in Berlin die offene Koffeinszene auf dem Chaos Communication Congress traf. Neben der traditionellen Club Mate gab es in diesem Jahr auch den neuen Stern am Nerdbrausehimmel, die 1337 Mate aus Hamburg. Zur Abwechslung durfte es aber auch mal eine Cola oder ein Kaffee sein. Laut @helligusvart wurden auf dem 27c3 6000 Liter Club Mate konsumiert gegenüber gerade mal 600 Litern Bier.

Nach dem die in vielerlei Hinsicht anregenden Tage vorbei waren verspürten auch in diesem Jahr wieder viele Kongressbesucher_innen Schlappheit. Neben dem Phänomen der Kongressgrippe muss an dieser Stelle auch auf das Post-Kongress-Loch hingewiesen werden, denn: Koffeinentzug schlägt aufs Gemüt.

Die Wikipedia zum Thema Koffeinentzug:

Als Entzugsymptome wurden in einer empirischen Studie beobachtet: Kopfschmerzen, Erschöpfung, Energieverlust, verminderte Wachsamkeit, Schläfrigkeit, herabgesetzte Zufriedenheit, depressive Stimmung, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit und das Gefühl, keine klaren Gedanken fassen zu können. In einigen Fällen kamen auch grippe-ähnliche Symptome hinzu. Die Symptome setzen zwölf bis 24 Stunden nach dem letzten Coffein-Konsum ein, erreichen nach 20 bis 51 Stunden das Symptommaximum und dauern etwa zwei bis neun Tage. Bereits eine geringe Menge Coffein führt zur Rückfälligkeit.

Wer der koffeinentzugsbedingten Dysphorie etwas entgegen setzten will sollte die Koffeinmenge immer mal wieder mit Wasser runterleveln. Dann fühlt es sich einfach besser an, wenn alles wieder vorbei ist und der Start ins neue Jahr fällt leichter und man ist vielleicht auch nicht so anfällig für die Kongressgrippe. In diesem Sinne wünscht das Hackerbrauseblog euch allein ein tolles neues Jahr und den Kongressgrippegeplagten gute Besserung!

Foto von anders_hh (creative commons by 2.0) auf Flickr.

Hinweis zu Gesundheitsthemen:
Verwenden Sie Informationen aus dem Hackerbrauseblog nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt.

Das Hackerbrauseblog war selbstverständlich dabei, als sich vergangene Woche in Berlin die offene Koffeinszene auf dem Chaos Communication Congress traf. Neben der traditionellen Club Mate gab es in diesem Jahr auch den neuen Stern am Nerdbrausehimmel, die 1337 Mate aus Hamburg. Zur Abwechslung durfte es aber auch mal eine Cola oder ein Kaffee sein. Laut @helligusvart wurden auf dem 27c3 6000 Liter Club Mate konsumiert gegenüber gerade mal 600 Litern Bier. Nach dem die in vielerlei Hinsicht anregenden Tage vorbei waren verspürten auch in diesem Jahr wieder viele Kongressbesucher_innen Schlappheit. Neben dem Phänomen der Kongressgrippe muss an dieser Stelle auch auf das Post-Kongress-Loch hingewiesen werden, denn: Koffeinentzug schlägt aufs Gemüt. Die Wikipedia zum Thema Koffeinentzug: Als Entzugsymptome wurden in einer empirischen Studie beobachtet: Kopfschmerzen, Erschöpfung, Energieverlust, verminderte Wachsamkeit, Schläfrigkeit, herabgesetzte Zufriedenheit, depressive Stimmung, Konzentr

September 17 2010

Leetmate jetzt mit verbesserter CO2-Bilanz

Leetmate jetzt mit verbesserter CO2-Bilanz

Die viel gelobte Proto-Hackerbrause Leetmate hat ein Update bekommen und im Zuge dessen scheint ein ganzer Karton der Version 0.2 den Weg zu mir gefunden zu haben. Neben einem neuen Design und schickeren Etiketten enthält die Mate auch etwas  mehr Kohlensäure.Allerdings ist das Mehr an Kohlensäure noch immer unterhalb von Mainstreamgetränken, wäre 1337mate ein Mineralwasser, würde still drauf stehen. Ansonsten scheint sich am Rezept nichts verändert zu haben, der Geschmack ist immer noch herb und gut, der Koffeingehalt weiterhin bei 18mg/100ml.

Das Design wurde leicht aktualisiert. Das saftigere Grün fällt sofort auf sorgt für einen besseren Kontrast. Die Zutatenliste ist nun größer, aber, da die Zeichenzwischenräume wohl aus Umweltgründen eingespart wurden, schlechter lesbar. Auch das CC-Logo ist verschwunden und in dem Zuge wurde offenbar die Lizenz von CC by-nc nach CC by-nc-sa portiert. Als Motiv dient bei dieser Charge der aus 4chan bekannte Awesome-Smiley.

Die Innenseite des Etiketts ist nun quietschgrün und enthält neben der Weisheit leet is awesome einen liebevoll versteckten diskordischen QR-Code, der aber (noch) ins 404-Nirwana verweist.

Auch wenn es von den Macher_innen der Leetmate explizit so angekündigt wurde, finde ich es doch bemerkenswert, dass der Entwicklungsprozess des Getränks transparent ist. Nicht in geheimen Kellerlabors wird so lange getüftelt, bis eine Marktreife erlangt ist, sondern die Konsumierenden werden als Community mit einbezogen, bekommen die Entwicklung des Getränkes mit oder werden durch ihr Feedback selbst Teil davon. Ich finde das großartig.

Disclaimer: Ich habe unaufgefordert einen Karton voll geliefert bekommen (Danke!) und bin auf Version 0.3 gespannt.

Die viel gelobte Proto-Hackerbrause Leetmate hat ein Update bekommen und im Zuge dessen scheint ein ganzer Karton der Version 0.2 den Weg zu mir gefunden zu haben. Neben einem neuen Design und schickeren Etiketten enthält die Mate auch etwas  mehr Kohlensäure.Allerdings ist das Mehr an Kohlensäure noch immer unterhalb von Mainstreamgetränken, wäre 1337mate ein Mineralwasser, würde still drauf stehen. Ansonsten scheint sich am Rezept nichts verändert zu haben, der Geschmack ist immer noch herb und gut, der Koffeingehalt weiterhin bei 18mg/100ml. Das Design wurde leicht aktualisiert. Das saftigere Grün fällt sofort auf sorgt für einen besseren Kontrast. Die Zutatenliste ist nun größer, aber, da die Zeichenzwischenräume wohl aus Umweltgründen eingespart wurden, schlechter lesbar. Auch das CC-Logo ist verschwunden und in dem Zuge wurde offenbar die Lizenz von CC by-nc nach CC by-nc-sa portiert. Als Motiv dient bei dieser Charge der aus 4chan bekannte Awesome-Smiley. Die Innenseite des Etikett

September 10 2010

August 18 2010

Durchs Loscherwerk

Durchs Loscherwerk

Durch die Brauerei Loscher, in der Club-Mate hergestellt wird, hat Sascha Ludwig eine Tour gemacht und das ganze auch noch fotografisch dokumentiert. Erhellende Einblicke in den Herstellungsprozess, ganz ungewohnte Mate-Preise und die eine oder andere Kuriosität finden sich in seinem Flickr-Stream.

Foto: Sascha Ludwig, Lizenz: CC BY-NC-SA

July 16 2010

1337mate

1337mate

Darauf habe ich die ganze Woche gewartet. Heute morgen ist bei mir das angekündigte Paket mit der ersten Fuhre 1337mate eingetroffen. Aber mal ehrlich, es ist viel zu heiß da draußen um heute mit Volldampf zu reviewen und ich bin gerade ehrlich gesagt auch viel zu faul, mir nun einen Text aus den Fingern zu saugen und tu das erst gar nicht…

Anstattdessen gibt es das Unboxing-Erlebnis nun als Video. Viel Spaß damit:

Kleiner Nachtrag: Ich hab die Mate direkt aus dem Karton getrunken. Gekühlt ist sie noch besser. Für die Besserwissenden: Es sind 10 Flaschen. Im Undecimalsystem.

July 12 2010

Pfandflaschenfuckup + 1337Mate Countdown

Ohje, was ist denn da passiert? Hübscher Pfandflaschen-Crossdressing-Fuckup ;-)

Übrigens, bereithalten: In den nächsten Tagen müsste die 1337mate bei uns dreien eintrudeln. Ihr dürft euch auf ausgiebigstes Gerante einstellen. Wenns bis Donnerstag klappt, werde ich die größtentbehrliche Menge von gestandenen Freifunkenden im Leipziger Sublab verkosten lassen.

Feel free to Flattr this post at flattr.com, if you like it.

flattr this!

July 03 2010

Flora Power

Flora Power

Ein Getränk, dass ich schon seit langer Zeit mal wieder in die Finger bekommen wollte, ist die Flora Power Mate aus dem Hackerbrausen-Eldorado Hamburg.Die Flora-Power habe ich bisher nur in Hamburg gesehen, und selbst hier gehört sie nicht zum üblichen Inventar der Spätis und Kioske. Auf der Mateskala steht sie am herben Ende, denn Flora Power ist noch weniger süß als Club-Mate, auch Kohlensäure ist kaum merklich vorhanden. Der leicht säuerlich-bittere Geschmack nach Mate ist ausgezeichnet und gut gekühlt ist dieses Getränk genau das richtige für den heißen Sommer.

Der Koffeingehalt bewegt sich mit 18mg/100ml im Mittelfeld, einziges Problem dürfte es sein, dieses Getränk aufzustöbern. Ich habe meine in einem Falafelladen naher der Altonaer Fabrik erstanden, der durchaus happige Preis von 2,20 € für die 0,3er Flasche dürfte eher gastronomisch bedingt sein.

Flora ist ein wunderbares Getränk das durchaus den Namen Hackerbrause verdient. Gerade für jene, die sich an der Kohlensäure in Club-Mate stören oder die herbe Bitterness von Mate lieben, ist Flora eine prima Alternative.

June 12 2010

Upcoming: Leetmate

Upcoming: Leetmate

Es kommt ja nicht häufig vor, dass sich in der Hackerbrausensphäre so richtig was tut. Doch jetzt passiert es: Eine frei Lizenzierte Mate soll entstehen, mit dem klangvollen Namen Leetmate (oder auch 1337mate). Wir sind aufs Äußerste gespannt und freuen uns auf das hoffentlich bald fertige Geschmackserlebnis.

May 19 2010

Club Mate Fun Paket

Club Mate Fun Paket

Hallo? Brauerei Loscher? Hört Ihr zu? Es ist toll, dass Ihr den Blogsportler_innen als Wiedergutmachung für das Molligate ein Entschädigungspaket schickt. Doof nur, dass wir jetzt unglaublich neidisch sind. Das wollen wir auch!

April 12 2010

Zickzack Mate Aktivbrause

Zickzack Mate Aktivbrause

Lang ist es her, dass etwas neues aus diesem Blog gefallen ist. Allerdings tut sich auch nicht gerade viel in der Hackerbrausensphäre. Doch vor ein paar Tagen ist mir ein wirklich spannendes Getränk über den Weg gehüpft: Zickzack Mate-Aktivbrause.

Diese Mate ist selbstgemacht, von irgendwelchen Getränkeenthusiast_innen, die so geheimnisvoll sind, dass ich nur weiß, dass der Bruder von René was damit zu tun hat. Ich weiß aber nicht mal, wer René eigentlich ist. Ich weißt nur, dass dieses Getränk aus Dresden kommt und dort für Eingeweihte zu haben ist.

Die Mate schmeckt nach Mate, mit nicht allzuviel Kohlensäure und ein bischen, aber nicht übermäßig süßlich. Voll gut. Über den Koffeingehalt und Zutaten gibt es leider nichts zu sagen, die sind gänzlich unbekannt. Ich vermute aber, dass Wasser, Matetee, Zucker und Kohlensäure drin sind.

Meinem Geschmackssinn gefällts jedenfalls und gegen den Verkaufspreis von einem Euro pro 0,3er Flasche hab ich keinerlei Einwände. Wenn ich meinen, laut Gerüchten leider nicht besonders lange lagerbaren, Vorrat leer gemacht habe, werde ich mich wohl des Öfteren mal nach Dresden begeben um Nachschub zu besorgen.

January 07 2010

Club-Mate Winter-Edition

Club-Mate Winter-Edition

Jahrelang habe ich versucht sie zu bekommen. Dank den drei äußerst tollen Menschen Marleen, Stef und Joke, die mir aus dem hamburgischen Wintermate-Überfluss sofort zwei Flaschen beiseite geschafft haben, ist dieser Traum nun in Erfüllung gegangen.

Meine Erwartung war, von weihnachtlichem Geschmack in Form von Zimt, Anis und Cardamon erschlagen zu werden. Doch die Brauerei Loscher war wohl doch sparsamer mit dem Weihnachtsgeschmack, als ich befürchtet habe. Ganz dezent winterlich schmeckt das Getränk, aber dennoch unverkennbar nach Club-Mate. Voll Prima. Und teurer als handelsübliche Restjahresmate wars, so glaube ich, auch nicht.

Natürlich schmeckt Weihnachten nicht allen, und so werden sich auch an der Wintermate die Geschmäcker scheiden.

Ansonsten soll die Wintermate auch heiß schmecken, was ich aber nicht probiert habe. Auf jeden Fall ist die Club-Mate Winter-Edition eine prima Hackerbrause, wie sie aus der Hackerbrausenschmiede Loscher zu erwarten ist.

November 28 2009

Richtig Mate trinken: Ein Gastbeitrag von Kristi*

Richtig Mate trinken: Ein Gastbeitrag von Kristi*

Der folgende Beitrag erschien zunächst auf dem Blog von kristi* und dürfte bis heute die Referenz für den richtigen Trinkgenuss von Yerba Mate wie in Südamerika darstellen. Also, zumindest in deutscher Sprache. Und zumindest in der Blogosphäre. Weil der Text so fantastisch ist, dokumentieren wir ihn hier in voller Länge (nach Rückfrage bei der Autorin) in der originalen und originellen ursprünglichen Rechtschreibung.

a) zutaten

- ein mate, besteht oft aus einem kleinen kürbis (foto), aus holz oder emailliertem metall, im notfall können auch tassen oder sogar leere joghurtbecher verwendet werden.
zutaten
- eine bombilla, das ist ein strohhalm aus metall (es gibt aber auch wegwerfbombillas aus plastik) der unten eine siebartige vorrichtung hat (foto). leider nicht durch ein anderes gerät ersetzbar.

- yerba, gibt es z.b. in berlin in dem eiscafé neben möbel olfe, in hamburg empfehle ich den spanischen importwarengroßhandel in der lagerstraße (dort gibt es neuerdings auch mates und bombillas zu erwerben). wird in packungen von einem kilo und einem pfund (foto) verkauft. es gibt verschiedene marken, ich selbst trinke meist taragüi, manchmal rosamonte. das kilo gibt es ab 4,10 euro.

- eine thermoskanne, am besten mit einer speziellen ausgießvorrichtung, z.b. mit einer art druckknopf oben (foto). wenn nicht vorhanden, kann evtl. eine teekann mit stövchen aushelfen. die hier üblichen wasserkessel sind leider aufgrund ihres breiten ausgusses nicht geeignet, im gegensatz zur argentinischen pava, aus der oft direkt serviert wird.

- leitungswasser und eine möglichkeit, dieses zu erhitzen (nicht im bild).

b) vorgehen

1. wasser aufsetzen. das kann im wasserkocher sein oder im kessel, ich persönlich tue es im boiler, der als wasserkocherersatz dient. menge je nach größe der zur verfügung stehenden thermoskanne.

2. während das wasser sich erhitzt, den mate vom vorherigen yerba befreien,1 am besten geht das durch ausklopfen über dem mülleimer, wobei auf eventuell noch schlafende mitbewohner_innen rücksicht genommen werden sollte. auf ein auswaschen des mates kann im regelfall verzichtet werden.

3. das wasser prüfen: es darf auf keinen fall kochen! die persönlich bevorzugte temperatur muss man selbst herausfinden, als maßregel kann der moment gelten, in dem das wasser anfängt, geräusche zu machen – wobei das im falle von wasserkochern meist zu früh ist. ich mache meist den fingertest: es muss ein bisschen zwiebeln, aber gerade noch aushaltbar sein, ohne sich zu verbrennen. hat das wasser die gewünschte temperatur erreicht, sollte es in die thermoskanne gefüllt werden.

4. den mate etwa zu zwei dritteln mit neuer yerba füllen. über kopf schütteln, dabei die handfläche auf die öffnung halten (sonst fliegt ja alles raus!). darauf achten, dass am ende die yerba in einen winkel von etwa 45° liegt, also auf einer seite bis zum oberen rand des mates, auf der anderen seite fast am boden. dann mit mittel- und zeigefinger festdrücken. anschließend einen schuss kaltes wasser auf die tiefliegende seite reingeben, um die yerba anzufeuchten. dann mit dem heißem wasser über selbige seite bis zum rand füllen. schließlich die bombilla in eben diese mit weniger yerba gefüllte seite stecken.

5. den mate mit eingesteckter bombilla zum mund führen und austrinken (durch die bombilla). anschließend wieder neu füllen. wenn sich ab dem zweiten aufguss schaum bildet, hast du alles richtig gemacht (foto). mate mit schaum
weiter aufgießen bis das wasser verbraucht oder der mate ausgewaschen ist (also nach nichts mehr schmeckt, manchmal angezeigt durch oben schwimmende stöckchen). dann wieder mit punkt 1 beginnen.

6. (nur für den fall, dass andere leute dabei sind) allen anwesenden personen einen mate anbieten (niemals den ersten!). nehmen sie ihn an, wird so lange weiter angeboten, bis sie ablehnen. es schickt sich hingegen nicht, dass andere leute das einschenken selbst durchführen, es sei denn, die person, die den mate zubereitet hat, bittet darum.

c) gelegenheiten

mate kann man eigentlich immer trinken. ich fange zum frühstück an und trinke bis zum abendessen. man sollte darauf achten, zwischendurch wasser zu trinken und das essen nicht vergessen. süße sachen eignen sich hervorragend als snack zum mate. mehr als drei liter am stück sind nicht unbedingt zu empfehlen. beim abendlichen ausgehen finde ich hingegen die club-mate geeigneter, ich hatte bisher auch noch keine probleme, nach drei litern mate am tag noch 2 liter club-mate in der nacht zu konsumieren. man sollte nur drauf achten, rechtzeitig vor dem schlafengehen mit dem mategenuss aufzuhören, da er sehr viel koffein enthält.

auch unterwegs kann mate getrunken werden. man muss ja nicht übertreiben wie die urugayer und ihn sogar zum einkaufsbummel mitnehmen, aber für die uni, die arbeit oder ein picknick ist es sehr geeignet, wenn man sich an öffentliche orte wie z.b. festivals damit begibt, sollte man allerdings damit rechnen, darauf angesprochen zu werden und erklären zu müssen, dass es sich nicht um ein rauchgerät handelt. zur vorbereitung punkt 1-3 durchführen (eine thermoskanne ist in diesem fall vorraussetzung), dann eine ausreichende menge yerba in eine plastikdose oder ein einmachglas füllen, mate und bombilla in eine kleine plastiktüte packen und alle zutaten einpacken. am gewünschten ort angekommen, punkt 4-6 durchführen. muss man den ort verlassen, hat aber das wasser noch nicht verbraucht und möchte das trinkvergnügen noch nicht beenden, kann man den mate mit yerba und bombilla drin in die plastiktüte packen und ggf. mit einem gummiband so festbinden, dass nichts oder nur wenig rausfällt. dann kann man an einem neuen ort den trinkgenuss fortsetzen

mate kann sehr gut unterstützen, wenn man gewicht verlieren will (in dem fall sollte man unbedingt darauf verzichten, zucker hinzuzufügen, was ich aber eh eklig finde), da es das hungergefühl unterdrückt (aus ähnlichem grund ist mate sehr beliebt bei menschen, die sich aus finanziellen gründen kein regelmäßiges essen leisten können).

weiteres über mate kann bei wikipedia nachgelesen werden, mehr bilder gibt es beim yerba mate pool

  1. in dem fall, dass es sich um eine erstbenutzung handelt, sollte der mate vorher „kuriert“ werden, das heißt, entweder mit benutzen yerba oder mit neuem und wasser füllen und mindestens einen tag stehenlassen [zurück]
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl